Zeit nehmen – Genuss braucht Zeit

Zeit nehmen – Genuss braucht Zeit

 (357)    (2)

  Hausmacher Wurst

Am Fuß des Hohen Meißners liegt die kleine Ortschaft Abterode, Sitz der Fleischerei Mühlhausen. Jeder, der das erste Mal in diese Gegend kommt, ist von der Landschaft und der urwüchsigen Natur begeistert. Nicht ohne Grund gehört diese Gegend zum Naturpark Meißner-Kaufunger Wald und erfreut jedes Jahr Tausende von Touristen.

Diese Gegend ist auch die Heimat der Schweine, die später zu der Ahlen Wurscht verarbeitet werden. Industrieschweine die bereits nach 5 bis 7 Monaten geschlachtet werden sind für die Produktion der Nordhessischen Ahlen Wurscht denkbar ungeeignet. Wie auch bei der Produktion und Reifung der Wurst, ist Zeit ein entscheidender Faktor. Zeit muss man sich nehmen. Das Schwein benötigt Zeit für das Wachstum. Nur so ist eine hohe Fleischqualität mit einem geringeren Wassergehalt erzielbar. Mindestens 8 bis 12 Monate haben unsere Schweine Zeit zu wachsen. Zeit erfordert auch das Handverlesen der Schweine. Viel Zeit, die sich aber später auszahlt.

Kurz und möglichst stressfrei muss der Transport der Schlachttiere sein. Tiere die hunderte von Kilometern durch Deutschland transportiert erfüllen nicht unseren Anspruch, weder qualitativ noch ethisch. Viel Zeit darf auch nicht zwischen Schlachtung und Verarbeitung verstreichen. Wir verarbeiten das Fleisch noch schlachtwarm. Nur so behält das Fleisch seinen urtypischen Geschmack, den Sie dann in unserer Ahlen Wurscht wiederfinden.

 (357)    (2)